Anonyme Domains finden, reservieren und registrieren

Warum sollten anonyme Domains gewählt werden, wenn der Nutzer nichts zu verbergen hat? Diese Frage stellt sich zwangsläufig. Um Erfolg mit seiner Internetseite im Netz zu haben, wird schnell festgestellt, dass illegale und fragwürdige Aktivitäten auf Dauer nicht den gewünschten Erfolg bringen. Die Anonymität ist vielleicht gut, um schnelles Geld zu verdienen. Doch für eine deutlich nachhaltige und ehrliche Existenz ist das nicht der richtige Weg. Anonyme Domains registrieren hat aber einen entscheidenden Vorteil. Durch die Anonymität wird der Domaininhaber von unseriösen Kanzleien wegen vermeintlicher Verstöße nicht abgemahnt. Solche Abmahnungen bedeuten nämlich oft hohe Kosten für den Inhaber. Wichtig ist, dass anonyme Domains nicht von der Impressumspflicht zwangsläufig entbunden sind. Ein Impressum für die eigene Internetseite lässt sich schnell und einfach, unter Zuhilfenahme eines Impressums-Generator mit wenigen Klicks bewerkstelligen.

Wo sind anonyme Domains zu finden?

Unterschiedliche Anbieter im Netz offerieren anonyme Domains. Dazu gehört beispielsweise nameceap.com. Die anonyme Domains Registrierung kann hier sowohl für .com, .net, .org, .us, .biz, .info, .eu und .me vorgenommen werden. Für die Registrierung einer deutschen .de Domain gibt es bedeutend höher Auflagen. In der Regel ist der Nutzer aber mit einer.com Domain gut beraten. Ein Vorteil ergibt sich aus den geringeren Kosten, die für eine .com Domain anfallen. Der Registrierungsprozess anonymer Domains gestaltet sich sehr einfach. Im ersten Schritt wird der Domainname eingegeben. Darauf folgend wird die Verfügbarkeit überprüft. Wenn die Domain noch frei ist, kann diese schnell und einfach registriert werden. Natürlich gibt es Alternativen zu Namecheap, so zum Beispiel Google. Die Registrierung der Domain erfolgt über den Reiter „I want to buy a domain name“. Hier wird der gewünschte Domainname mit den Endungen .com, .net, .org, .biz, .info eingegeben. Schnell erfährt der Nutzer, ob der Domainname noch frei ist. Im nächsten Schritt muss in der Checkbox „Keep my registration information unlisted. Do not make it available in the WHOIS directory unless required” markiert werden, um die Registrierung abzuschließen. Wenn die Registrierung der Domain abgeschlossen ist, kann mit den angebotenen Designs von Google die Internetseite zusammengestellt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Nameserver auf den Hostingprovider anzupassen und eine eigene Seite zu kreieren.

Kosten für anonyme Domains begleichen

Wenn die anonyme Domain kostenlos ist, entstehen nicht zwangsläufig keine Kosten. Anonyme Domain Anbieter bieten aber die Möglichkeit, die entstehenden Gebühren via Paypal zu begleichen. Daher ist nicht zwangsläufig eine Kreditkarte nötig. Doch realistisch betrachtet macht eine Kreditkarte doch Sinn. Es gibt sie mittlerweile auch als Prepaid ohne Schufa-Abfrage.

Die anonyme Domain ist bereits vergeben

Das Problem taucht öfter auf. Das tolle Webprojekt und die dazugehörigen Schlüsselwörter sind schon bekannt. Doch fehlt es jetzt noch an der passenden Domain für den Internetauftritt. Bei der Recherche im Netz wird schnell klar, dass eine anonyme Domain + Webspace bei dem gewünschten Anbieter nicht verfügbar ist. Daher sollte auch nicht nur bei einem Anbieter geschaut werden. Anonyme Domain Anbieter in Übersicht sind auf speziellen Seiten im Netz zu finden, sodass die Suche deutlich ausgedehnt werden kann. Ein großes Ärgernis ergibt sich, wenn die gewünschte Domain noch nicht einmal mit tatsächlichen Inhalten bestückt ist, sondern nur über einen Domainparking-Service verwaltet wird. Der Kauf einer solchen Domain gestaltet sich oftmals sehr teuer.

Nützliche Tools für die Suche nach freien, anonymen und passenden Domains

Im Internet gibt es eine Reihe von nützlichen Seiten, auf denen schnell und einfach passende, alternative Domains gefunden werden können. Folgende Liste hilft dabei:

  • http://domaintyper.com/ Auf dieser Seite wird schon beim eintippen angezeigt, ob die passende Domain verfügbar ist
  • http://www.psychicwhois.com/ Während der Eingabe der Domainendung wird schon die Verfügbarkeit angezeigt
  • http://domai.nr/ Bei der Eingabe eines speziellen Suchbegriffs werden freie Domains vorgeschlagen
  • http://www.domainshot.com/ Domains werden aus Keywords, Beschreibungen und Sätzen generiert und auf ihre Verfügbarkeit überprüft.
  • http://domainfinder.geekfg.net/ Passende, freie Domains werden anhand einer Wortgruppe gefunden.
  • http://www.bustaname.com/ Nach eingegebenen Keywords werden Domains zusammengestellt und auf ihre Verfügbarkeit hin überprüft.
  • http://www.pcnames.com/ Hier werden der gewünschte Domainname sämtliche Domainendungen überprüft, um die Verfügbarkeit festzustellen.
  • http://instantdomainsearch.com/ diese Seite überprüft den Wunschnamen für Domainendungen wie .com, .org und .net.

Cookies

© 2014 SEO mit Keyworddomains

Please publish modules in offcanvas position.