Keyword Tipps

SEO, Search Engine Optimization, die Suchmaschinenoptimierung. Jeder Betreiber einer Website kommt um SEO mittlerweile nicht mehr drum herum. Denn nur wer aktiv und gut SEO betreibt hat gute Chancen, im Google Ranking auf den vorderen Plätzen zu landen. Doch warum ist das wichtig? Studien haben gezeigt, dass der Nutzer der großen Suchmaschinen wie Google nur die ersten zehn Beiträge in den Suchergebnissen wahrnimmt. Alles was danach kommt hat somit schlechte Chancen, vom Nutzer überhaupt gesehen zu werden. Und wenn der Nutzer die Website nicht findet, kann er sie auch nicht besuchen.

 

Um die Suchmaschinenoptimierung optimal zu nutzen gibt es viele kleine Stellschrauben. Eine der Wichtigsten sind dabei die Keywords. Doch was genau sind Keywords und welchen Nutzen haben sie? Keywords sind sogenannte Schlüsselwörter. Es sind die Begriffe, die vom Nutzer in die Suchmaske von Google eingetragen werden. Da Google zwar Begriffe erkennen kann, den Sinn dieser aber nicht versteht wird der Text der Website nach den verwendeten Suchbegriffen durchsucht. Die vom Betreiber der Website verwendeten Keywords sollten grob zusammenfassen, um was es auf der Website geht und natürlich auch auf der Website vorhanden sein. Ein Keyword muss nicht zwingend aus einem Wort bestehen. Keywords können auch Kombinationen aus mehreren Wörtern sein oder auch mit Zahlen und Zeichen kombiniert werden.

Es ist sicherlich nicht einfach die richtigen Keywords für eine Website zu finden. Und es gibt dabei auch einiges zu beachten. In die Suche nach passenden Keywords sollte genügend Zeit und auch Mühe investiert werden. Es lohnt sich. Denn mit den richtigen Keywords steigt die Chance darauf, dass die Website ein Erfolg wird enorm.

In erster Linie sollten das Keyword oder die Keywords gängige Begriffe sein. Wörter, die jeder Verbraucher und Nutzer kennt und die in direkten Zusammenhang mit dem Inhalt der Website stehen. Stehen die gewählten Keywords in keiner Verbindung mit dem Inhalt erkennt Google das bei den Suchanfragen und stuft die Website als nicht relevant für den Nutzer ein. Somit wird sie dem Nutzer dann auch nicht in den Suchergebnissen angezeigt.

Neben der Wahl und dem Aufbau der Keywords spielt vor allem die Platzierung dieser auf der Website eine große Rolle. Zu allererst sollten die Keywords in der URL vorhanden sein. Denn diese liest Google zuerst und kann somit gleich einschätzen, ob die Website interessant für den Nutzer ist. Auch für den Nutzer selbst ist es wichtig, dass er auf den ersten Blick erkennt, ob ihm die angezeigte Website weiterhilft oder nicht. Eine gut gewählte URL ist somit die Tür zum Erfolg einer Website.

In der Hauptüberschrift der Website sollten wenn möglich ebenfalls alle gewählten Keywords vorhanden sein. Diese Überschrift sollte möglichst kompakt zusammenfassen, welcher Inhalt auf der Seite zu finden ist. Dabei sollte das Keyword zudem noch am Anfang der Überschrift stehen. Denn Google liest nur die ersten 50 bis 65 Zeichen. Kommt das Keyword innerhalb dieser Zeichen nicht vor, wird es von Google auch nicht wahrgenommen. Unter diesem Punkt kann unter Umständen die Lesbarkeit des Textes ein wenig leiden, es ist dennoch sinnvoll diesen Hinweis zu beachten. Doch natürlich ist es damit nicht getan. Im weiteren Text sollte das Keyword ebenfalls vorkommen. Und auch dabei gibt es Stellen, an denen der Einsatz der Keywords sinnvoll ist. Allen voran sind hier die Zwischenüberschriften, Bildunterschriften, Link-Titel und alt-Tags in Bildern zu nennen. Denn die Suchrobots von Google lesen alles. Vor allem auch diese kleinen Texte, die oft vergessen werden.

Doch nicht nur die richtige Platzierung spielt beim Google Ranking eine große Rolle. Auch die Keyworddichte gilt es zu beachten. Im Text der Website gilt eine Keyworddichte von circa 2% als optimal. Bei einem Text von 500 Wörtern sollte das Keyword also circa zehn mal vorkommen. Kommt es nicht so häufig vor wird es oftmals überlesen und auch nicht als Keyword wahrgenommen. Kommt es zu häufig im Text vor kann es die Lesbarkeit des Textes negativ beeinflussen und wirkt oftmals gezwungen.

Was in Sachen SEO und Keywords häufig vergessen wird, ist die Meta-Discription. Diese wird dem normalen Internetnutzer in den Suchergebnissen angezeigt. Ein kurzer Text, in dem die verwendeten Begriffe aus der Suchmaske fettgedruckt sind. Durch diese kann der Nutzer direkt einschätzen, ob die Website für ihn relevante Inhalte liefert. Der Meta-Discription wird auch durch Google eine große Bedeutung beigemessen. Insbesondere diese wird auf Keywords untersucht. Kommen die Keywords in dieser vor, wird das durch Google sogar stärker gewichtet, als wenn sie nur im Text auf der Website vorhanden sind. Die Zeit, die Meta-Discription manuell zu erstellen sollte sich jeder Betreiber einer Website investieren.

Die richtigen Keywords für die eigene Website zu finden ist ein oftmals ein schwieriges und langwieriges Unterfangen. Wie gut, das es mittlerweile einige hilfreiche Tools gibt, die bei der Suche nach passenden Keywords helfen. Einige Beispiele für diese kleinen Helfer, zudem kostenlos, sind im Folgenden aufgelistet.

Google-Keyword-Planner: Nachfolger des AdWords Keyword Tools, richtet sich vor allem an Anzeigenkunden Google Trends: Zeigt in Schaubildern die Entwicklung von Suchanfragen, vor allem wie sich die Suche nach bestimmten Begriffen oder auch Marken in den letzten Jahren entwickelt hat
Google Suggest, auch Google Autocomplete: Bereits beim Eingeben der ersten Buchstaben des Begriffes zeigt dieses Tool mögliche Keywords und auch Keywordkombinationen an. Google zufolge handelt es sich dabei um die am häufigsten verwendeten Begriffe in der Googlesuche zu dem angegebenen Begriff
WikiMindmap:Kann vor allem als erster Anhaltspunkt bei der Keywordsuche genutzt werden. Bei der WikiMindmap wird bildlich die Verbindung von diversen Artikeln und Themengebieten innerhalb der Online-Enzyklopädie dargestellt. Dieses Tool kann sich insbesondere bei großen Themengebieten lohnen.

Soovle: Wunderbar als erster Überblick über mögliche Keywords zu nutzen Übersuggest: Sämtliche von Google ausgegebenen Keyword-Vorschläge zum eingetragenen Suchbegriff werden angezeigt. Mit diesem Tool lassen sich die Funktionen von Google Suggest optimal ausnutzen. Sehr hilfreich für einen ersten Überblick.

Keywords – für den Erfolg einer Website kein Garant. Aber eine wichtige Stellschraube bei der Suchmaschinenoptimierung und damit auch, um in den Suchergebnissen von Google auf den vorderen Plätzen zu landen.

Cookies

© 2014 SEO mit Keyworddomains

Please publish modules in offcanvas position.